Zukunftsprojekt.

Dieses Thema im Forum "Salziges..." wurde erstellt von dogde, 20 Februar 2007.

  1. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    Hallo und Grüße
    Habe Dieses Jahr noch ein Anfänger 50x50x50 Salzwasser vor.
    Tips ? Vorschläge? Versuchen Wir Ein Fischlisbrainstorming.
    Wie Macht man (Ich )es am Besten um das Optimale (preis-Leistung) Salzwasserbecken in dieser Größe aufzustellen
    Bin schon Gespannt auf eure Vorschläge
    Liebe Grüße paul
     
  2. ringerl

    ringerl Gast

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hi,

    Solls ein reines Fischbecken mit etwas Lebendgestein werden;
    oder solls eher ein Korallen / Niedere Tiere Becken werden, mit kaum Fischen?

    oder solls so ein richtiges Salzwasser-Biotop werden - mit allem drum und dran ?

    cu, ringerl

    ps: welche Tiere hättest denn gerne drinnen ? - Hübsche Garnelen ?...
     
  3. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hallo und Grüße
    ringerl@ Bin mir da noch nicht so im klaren.Was Ist In dieser Größe möglich/Vernünftig machbar.
    Dachte Wir Arbeiten es Hier Durch,auch in Hinsicht auf Leistbarkeit der Technik im Kauf+Betrieb.
    Dann Stellen wir es auf Dokumentieren es,und Dann halt immer wieder Fotoupdates wie es sich entwickelt.
    Und wenn es sich gut entwickelt kann man (krügerl :pfeif: )es ja in die Faq als Beispielbecken stellen.
    Liebe Grüße paul
     
  4. krügerl

    krügerl Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hai.
    Ja Ja. Machts ma nur a´ Arbeit!
    Auf alle Fälle ist es bei Salzwasser wirklich im Vorfeld sehr überlegenswert, sich zu entscheiden bezüglich des künftigen Besatzes.
    Auf alle Fälle plädiere ich für viel Bodengrund (nach Jaubert). Wie genau werde ich noch mit dir besprechen. Kerstins Onkel hat tolle Erfahrungen gemacht Mit dieser Art von Filterung.
     
  5. Floaty

    Floaty Gast

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hi!

    Wichtig ist auch das richtige Verhältnis von Totem Gestein zu Lebendgestein zu finden! Garnelen sollen heikel beim Umsetzen sein, und sehr empfindlich was Schwankungen der Wasserwerte betrifft!
     
  6. greg

    greg Aktives Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    Zumindest die laufenden Kosten des Betriebs dürften, Paul nicht schocken, einfach eine 250 Watt HCI Lampe drüber dazu noch eine blaue T5 und es passt schon, dann noch 2-3 Pumpen.
     
  7. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hallo und Grüße
    Es Geht nicht Darum ob mir die 250 watt stromkosten was ausmachen.
    Sonder um die Mindestanforderung/Möglichkeiten für ein vernünftig laufendes Salzwasserbecken.
    Aber Gut seh schon das wird hier nix.
    Werd Mir Die Infos halt selbst zusammensuchen,und wenn es dann steht Bericht erstatten
    Liebe Grüße paul
     
  8. david

    david Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    servus
    das einzig brauchbare was ich zu dem thema gefunden habe
    http://www.deters-ing.de/Allgemeines/Nanoriff.htm
    ich finde wird da recht anschaulich erklärt worauf es ankommt
    stell ich mir echt hübsch vor

    das einzige was ich beizutragen habe
    ich bin rein von den abmessungen ein fan der 50x50x50er würfel
    und an gestein bekommt man da schon ne menge rein mehr als ich dachte
    (linkes becken voller lochgestein bei mir für die s. lucipinnis babys = tangadingsbummssee)
    nachteil ist aber ganz klar bei gleicher tiefe wie breite
    das man sich sehr viel sicht nimmt
    da entweder ordentlicher haufen bis vorne : keine/wenig sicht in den hinteren bereich
    oder steine usw. nur hinter : riesen sandbereich und nur wenig gestein

    mangels salzwassererfahrung wars das schon von meiner seite aus

    lg david

    ps:Qapla' ;)
     
  9. greg

    greg Aktives Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    War auch nicht als verarsche gemeint. Essentiell für ein Seewasserbecken sind mal nun Licht und Strömung.
    So ein Würfel lässt sich schon sehr ökonomisch betreiben, Als Riffpfeiler zb. die Technik im Pfeiler versteckt kriegst auch eine gute Strömung zusammen und brauchst nicht mal ein externes Filterbecken. (Wobei externe Becken schon Vorteile haben da du eine gewisse Puffermenge Wasser drinnen hast.)
    Dh innen ein Plexizylinder rein an dem du das Lebendgestein befestigst, im Zylinder ein Abschäumer + Pumpe.
    Aber wir können ja am Freitag noch drüber reden!
     
  10. C.M.Burns

    C.M.Burns Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    hi paul!

    hatte vor einem jahr ähnliche überlegungen bezüglich eines salzwasser-starts. hab als einführung einmal "riffaquaristik für einsteiger" von daniel knop und vom selben autor ein buch über nano-riffs verschlungen. bin als laie der meinung, dass diese bücher für den anfang einen guten überblick schaffen.

    die grundfrage zwecks technischer ausstattung bzw besatz wird aber meiner meinung nach sein, ob du das becken als nano-riff mit wenig technik oder als "richtiges" salzwasserbecken mit voller technik (incl. abschäumer) betreiben möchtest.

    wünsch dir auf jeden fall viel spass dabei. ich such noch ein wenig weiter nach dem optimalen platz in meiner wohnung.


    lg ernst
     
  11. david

    david Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    servus paul
    gibts news ?
    kannst dich gleich mit julia beratschlagen die ist auch ein ganz großer fan des
    "salzigen" *gg*
    lg
     
  12. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hallo und Grüße
    david@ Ich soll mich mit Julia Beratschlagen/Köpfe zusammenstecken:lol:
    Betreibst jetzt eine Partnervermittlungsagentur:lol:
    Gut zurück zum Ernst der Lage.Werd Mich dann melden wenn die Eckdaten Betreffend Technik feststehen.Das Mit Dem Riffpfeiler als Techniktarnung ist Zwar Gut aber Da Hakt es dann wieder mit der Kabelzuführung.
    Bin noch am Infosammeln.
     
  13. david

    david Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    ..bodenbohrung dann mit nem PU rohr rauf und durch eben dieses die kabel reinbringen :)

    such eh jemanden der das bohren testet und dann bei nem becken bei mir macht wenn ers kann *schelmisch grins* ;)

    lg david
     
  14. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hallo und Grüße
    Wieso Willst du Das Ich andauernd Überschwemmungsgefährdet bin?
    Durch Eine Bodenbohrung Kabel ins Becken?
    Nee Sorry,wenn ich nur an Pumpe/Eiweißabschäumer rausnehmen Denke bekomme ich Gänsehaut.
    Aber Danke für den Versuch !;)
    Liebe Grüße paul
     
  15. Mietzenmama

    Mietzenmama Aktives Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    :lol: Da bekommt anscheinend auch unser großer Pauli Angst!:lol:

    Hallo Paul, bezüglich der Bodenbohrungen kann ich dich beruhigen, das ist wirklich sicher. Ich hab's am Anfang auch nicht geglaubt und jeden Tag überprüft, aber so manche Bodenbohrung mit PVC (??) Rohren (natürlich verschraubt) sind sicherer als die Außenfilter, so eheimig sie auch sein mögen,von den Billigsdorfern ganz zu schweigen.
    Bodenbohrungen haben einen enorm platzsparenden Effekt und sind leicht zu reinigen. Ich werde langsam auch weniger nervös diesbezüglich. hat eh nur ein Jahr gedauert...:pfeif:

    lg Ulli
     
  16. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hallo und Grüße
    Ja Gegen Bodenbohrungen zum Transportieren von Wasser hätte Ich ja nix,Aber als Kabelführungen Gebrauchen? wäre mir zu Heftig und unpraktisch
    Kabel geht von der Steckdose durch Die Bodenbohrung in´s Becken?
    Wie soll Ich das dicht bekommen?
    Und beim etwaigen entfernen der Pumpe ?
    Liebe Grüße paul
     
  17. dornwels

    dornwels Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.


    hallo Paul,

    Bodenbohrung mit Durchgang, daran ein Rohr bis über die Wasseroberfläche kleben und du hast deine sichere durchführung. Je nach gewünschter Filterung einen "Glaskasten" um die Bohrung rumkleben und da die Technik rein. Rund um den Filter baust du den Riffpfeiler ;-)
    Wie warm wirds im sommer in eurer wohnung?

    lg
    fred
     
  18. david

    david Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    servus
    du keine ahnung ob das ne kluge lösung ist
    [​IMG]
    den kabelkanal oben der zum rand geht kann man noch verwenden oder weglassen
    innenrohr mit entsprechenden durchmesser (10cm etwas übertrieben aber hab das in 2 min schnell gemacht) um stecker locker durchzubekommen
    es gibt diese verbinder die an beiden seiten des glases für bohrungen verwendet werden (ka wie die heissen) ja auch in größeren größen

    gestein rundherum macht das ganze denke ich so stabil das sich da null bewegen kann

    vorteil keine kabel von aussen rein dh könnte man so plazieren das man das becken von jeder seite ankucken kann

    aber wie gesagt war nur so ne idee ;)
    keine ahnung ob ich mich das trauen würde hehe

    lg padawan david
     
  19. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    AW: Zukunftsprojekt.

    Hallo und Grüße
    AHHH!!!!(Wo ist der wicki geistesblitzsmiley )
    So ist es gemeint.
    Ja das wäre eine möglichkeit.Aber bei der Geplanten beckengröße ?nimmt halt schon viel platz weg.
    Temp. in der wohnung ? Tja zwischen 20-30grad. kommt aud den Sommer an.
    Vormittag Sonne von hinten Schlafzimmerfenster,nachmittag vorne durch das wohnzimmerfenster.
    Liebe Grüße paul
     
  20. david

    david Mitglied

    AW: Zukunftsprojekt.

    oh da haben sich fred und ich überschnitten beim antworten hehe
     

Diese Seite empfehlen