Led beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von dogde, 28 Juni 2012.

  1. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    Hallo und Grüße
    So hab den Kopf wieder frei ,für Umstellungen.
    Bei den steigenden Energiekosten bleibt nur der Weg umbauen.also weg von HQI zu Led.
    Bin gerade in kontakt mit diesen Händler um die Beleuchtung für unsere 2 meterbecken zu adaptieren
    http://www.aquarium-mondlicht.de/rising-sun-2/rising-sun-2-mit-led-tageslicht/index.html
    Stand Momentan ist die Rising-Sun mit 4 stck 1meterleisten Tageslicht Led
    Dann bleibt nur mehr die Abdeckungen zu bauen .
    Werd mal die Bauhäuser überfallen auf der Suche nach Material zur Rahmankonstruktion (Kunststoff oder Aluleisten?)+ Fortex Platten für die Verblendung und Deckel
    Liebe Grüße Paul
     
  2. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    schön,dich wiedermal zu lesen
    wünsche fröhliches basteln
    mari:knuddel:n
     
  3. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Paul,

    PVC Profile und Stegplatten lassen sich gut verkleben, Aluprofile hab eich nicht genommen, weil die Wärmeisolierung für mich wichtig war, im Wohnzimmer wird das wohl weniger wichtig ein.

    LG Tom
     
  4. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    Hallo und Grüße
    Ja bin momentan auf der suche nach Pvc Profilrohren. War in 2 Bauhäusern und die Auswahl ist nicht berauschend,aber wird schon
    Liebe Grüße Paul
     
  5. mochito

    mochito Administrator Mitarbeiter

    Hi Paul,

    aaaalso, aktuell gibt es bei einem Händler m.E. sehr günstig LED-Strahler (wir haben inzwischen
    4 Stk. mit je 100 Watt statt den explodierten HQIs im Einsatz.)

    Hier ein Link dazu (Angebot gilt noch ein paar Tage!) http://www.ebay.de/itm/10W-15W-20W-..._Wohnen_Leuchtmittel&var=&hash=item76c2032134

    Ansonsten aktuell im IKEA gesehen, evtl. etwas für Kleinbecken sind die neuen LED-Lampen als GU4 bzw. E27 & E14 - machen einen guten Eindruck auch von der Abstrahlung und Stromverbrauch. Wir haben sie halt als "Menschenbeleuchtung" nun im Einsatz :)

    Nun schon länger im Test und soweit läuft es gut sind halt diverse COB-LEDs - gerade das "Krügerl-Becken" wächst gut
    und wird mit nur 22 Watt befeuert und ist deutlich heller als die Original-Beleuchtung.

    Hoffe etwas zu Deinem "Brainstorming" beigetragen zu haben.

    lg, juergen
     
  6. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    Hallo und Grüße
    Tja jürgen wenn Du so weiter machst wird das ein endlos überlegprojekt :)
    Nein bei den Led ,find Ich die vom Blueline schon ok .(Sonnenauf/untergang :rolleyes: )
    Liebe Grüße paul
     
  7. Maverick

    Maverick Mitglied

    Hallo Pauli,
    Sag mal was hast du mit den Pvc Profilrohren vor?
    U-Profile(Alu oder Edelstahl) oder Winkel reichen doch für die kleinen Scheisserchen.Dazu noch ein paar Nieten und Verbindungsstreben und kannst die komplette Beleuchtung auf einmal ab nehmen.
    Oder die Billig-Abteilung Kabelkanal und mit Folie überkleben
     
  8. GerhardAT

    GerhardAT Mitglied

    Hmmm ... von HQI habe ich keine eine Ahnung, aber ich habe ein paar LED-Spots bei Aufzuchtbecken im Einsatz (6 Watt LEDs, 4.500K, 400 Lumen) und bin jetzt nicht all so sehr davon begeistert. Eine 8-Watt T8-Röhre würde nicht viel mehr Stromverbrauchen und vermutlich mehr bringen.

    Ich denke, man muss wohl noch ein bisschen warten, bis sich das Umrüsten auf LEDs wirklich lohnt.
     
  9. mochito

    mochito Administrator Mitarbeiter

    Hi Gerhard,

    bei den LED-Spots gibts leider auch sehr viele, die nicht das erwünschte Licht, geschweige denn die gewünschte Leuchtstärke bringen.
    Inzwischen hat IKEA sehr tolle E14 & E27 LED im Angebot, etwas rötlich, dafür denke ich für Pflanzen geeignet.
    Stromverbrauch 4.3W und guter Leuchtstärke (wenn gleich nicht extrem hell).
    Übrigens: eine 8W T8 wird je nach Alter zwischen 10-15 Watt an Strom brauchen (Bsp. die Dennerle Aufstecklampen sind
    sehr neu, sind mit 11W angegeben und verbrauchen 13W)

    Ich denke generell, dass das Problem ist, dass es eine vielzahl von Produkten bereits am Markt gibt (von Strahlern, E27, Kabel-LED, COB-LEDs, einzelne LEDs und vieles mehr). Für die Aquaristik ist es noch schwieriger, da es m.M. nicht mehr so leicht
    standarisiert werden kann bzw. nicht jede Art von LED für ein kleines oder ein grosser Aquarium geeignet ist.
    Für mein Dennerle 30er Cube hab ich mit 2x3W COB-LED mehr Licht als eine Orginal 11W Lampe für mein 40L Aquatic Nature und Sulawesi-Grundeln habe ich mit einer ~4W Leiste eine optimale schummrige Beleuchtung für grosse Becken funktionierts nur
    bei nem 90l Becken mit 2x 5W COB + 3x3.5W Ediline-LED (heller und besserer Wuchs als vorher T8 rund 80W Strom!)
    Für die Anlage sind die T5 immer noch am effizientesten und hellsten. LED wäre ich bei kaum einer Ersparnis zu punktuell.

    @Paul. nachdem wir nun wieder zurück sind vom Urlaub, bist gerne eingeladen Dir so einen Strahler mal anzuschauen.
    Wenn Du willst, kannst einen auch mal für ein paar Tage haben und bei Dir testen.
    Hab nochmal bei dem Angebot vorher ein Stück bestellt und ist schon da.


    lg, juergen
     
  10. dogde

    dogde Moderator Mitarbeiter

    Hallo und Grüße
    @jürgen:Strahler anschauen gerne-soll Ich dir gleich noch 1 krügerlbecken mitbringen ??
    Hätt 1nes mit defekter Beleuchtung ,das nur sinnlos im keller herumsteht
    Liebe Grüße Paul
     
  11. mochito

    mochito Administrator Mitarbeiter

    Hi Paul,
    Aquarien - Nein Danke haben wir genug ;)
    Heute gegen Nachmittag würds gehen oder Sonntag wennst vorbeikommen willst ...

    lg, juergen
     

Diese Seite empfehlen