Do it yourself LED - Leuchtbalken

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von C.M.Burns, 31 Mai 2013.

  1. C.M.Burns

    C.M.Burns Mitglied

    Vor ein paar Wochen hat mich eine Stromverbrauchsbilanz wieder mal ordentlich hochgeschreckt und ich habe mich auf die Suche nach möglichen LED-Beleuchtungen begeben. Grundvoraussetzung vür mich war, dass ich meine vorhandenen Abdeckungen weiter benutzen kann und dass die LED´s wasserdicht sind.
    10W Scheinwerfer kamen aus diesem Grunde nicht in Frage, da die Bauhöhe zu hoch ist. Nebenbei gesagt, hab ich fünf dieser Teile als Außenbeleuchtung an unserer Zufahrt montiert und bin sehr zufrieden.
    Herkömmliche LED-Strips traue ich die Dauerbelastung in feuchter Umgebung nicht wirklich zu und andere Module, die so am europäischen Markt verfügbar sind, sind mir einfach zu teuer - sprich die Amortisationszeiten sind mir zu hoch.
    Beim Durchkreuzen der elektronischen Buchten wurde ich dann in einem Koreanischen Shop fündig;

    http://www.ebay.at/itm/KPL40-50pcs-...280?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item1c30365898

    Ich habe mir dort für eine erste Versuchsbeleuchtung 20 Module bestellt und jetzt ca. 1,5 Monate in einem Juwel Rio 180l Becken (l=100cm) laufen gehabt. Die Montage war durch das bereits angebrachte Doppelklebeband sehr einfach. Sie machten dort ausreichend licht, jedoch ein bisschen weniger Ausleuchtung als die 2x30W T8 Röhren. Die Module waren einfach unten am Mittelbalken aufgeklebt, wodurch vor Allem im Randbereich der oberen Wasserhälfte dunkle Regionen entstanden.

    Vor zwei Wochen bekam ich dann endlich mein neues Zuchtbecken 110x35x35 und dieses benötigte noch eine Beleuchtung. Also entfernte die Module aus dem Juwel-Becken (die Doppelklebebänder hielten einwandfrei) und bastelte mir einen Leuchtbalken mithilfe eines Aluprofils, ein wenig Silikon und neuer Doppelklebebänder. Wiederverwertet wurde der Trafo.

    Hier ein paar Fotos davon:

    Nahaufnahme der Module:
    [​IMG]

    Der gesamte Balken - incl Stromversorgung:
    [​IMG]

    Eine Profilansicht des Balkens:
    [​IMG]

    Der verwendete Trafo (wurde mit einer Großbestellung an GU10 LED´s in Polen mitbestellt):
    [​IMG]

    und zu guter letzt der direkte Vergleich des Lichtes mit einer 15W T8-Röhre in einem Standard-60er Becken
    [​IMG]

    Wobei man fairer Weise dazusagen muss, dass das 60x30x30er Becken gerade ein wenig getrübt ist, da ich vor Kurzem eine neue Wurzel reingegeben hab.

    Fazit für mich: ich werde vermutlich in naher Zukunft den Großteil meiner alten T8 und eventuell sogar die T5 Balken des 1000l Beckens still legen und durch diese Module bzw. die 3-Chip Variante davon ersetzen.

    LG Ernstl
     
  2. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    schaut toll aus
    wie schauts mit halten bei becken aus,die viel spritzwasser,kondenswasser haben?
    baba
    marion
     
  3. C.M.Burns

    C.M.Burns Mitglied

    kondenswasser hab ich selbst einiges und das zeugs hat ausreichend am balken gehalten. den hab ich übrigens vorher nur mit einem spatel ein wenig abgekratzt.
    spritzwasser sollte somit auch bei vorher gereinigter klebefläche kein problem darstellen.
    bei bedarf kann man die teile auch verschrauben - der kreis in den modulen ist nämlich eine durchgehende öffnung.
    und falls das auch nicht hilft kann man im notfall das klebeband immer noch entfernen und mit silikon nachhelfen.

    lg ernstl
     
  4. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    klingt gut-danke
    bis näxte woche-freu mich auf dich

    baba
    marion
     
  5. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Ernstl,

    im letzten Bild sind alle 20 Module verbaut? Also ca. 18W.

    Warum willst Du auf die 3 Chip Version umsteigen?

    Vielen Dank

    LG Tom
     
  6. C.M.Burns

    C.M.Burns Mitglied

    hi Tom,

    hab nicht vor den bestehenden Balken umzubauen. Bei dem bin ich zufrieden, wie er momentan ist.

    Die 3-Chip Version schwebt mir zum Umrüsten meiner Juwel-Becken vor. Dort war mir das Licht mit den 4-Chip Modulen etwas zu wenig und auch zu wenig gleichmäßig in der Fläche. Mit den 4-Chip Modulen war jedoch schon der ganze Balken zugeklebt.
    Bei Anwendung der 3-Chip Version sollte sich die gesamte verbaute Menge an Chips um ca. 50% steigern lassen. Womit ich in einem 1m Becken an die 30W LED´s reinbringen könnte.
    Zusätzlich hab ich mir gedacht, dass ich die Chips nicht mittig, sondern leicht versetzt verklebe, damit erreiche ich auch eine verbesserte Flächenausleuchtung. Schematisch angedeutet sollte das dann ungefähr so aussehen:

    [​IMG]

    LG Ernstl
     

Diese Seite empfehlen