Düsseldorf

Dieses Thema im Forum "Handel" wurde erstellt von TomTiger, 25 Mai 2011.

  1. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi,

    wer in Düsseldorf/Umgebung ist, sollte unbedingt mal im Aquazoo vorbei schauen. Aquaristisch gesehen zwar nicht ganz so der Bringer, die 6 Euro sind auch sicher zu teuer, und vieles hat man schon gesehen (Arowana - halt nicht 1,5 Meter lang, Pacus, Scheibensalmler, Blattfische, Schützenfische, Schlammspringer etc.), Schwarzspitzenriffhaie in einem ausreichenden Aquarium sind aber eher selten. Größere Becken mit kleinen Schwarmfischen gibt es auch, und sollte ich jemals Froschlurche halten wollen, habe ich "meine" gefunden, Moosfrösche:
    [​IMG][​IMG]

    halt nicht so da übliche Buntizeug.

    Ansonsten ist die Auswahl nicht sooo riesig, aber sehr schön gemacht, Gespenst- und Stabschrecken, Schildkröten, auch Nager gibt es.

    Bei der Fütterung der Zwergmangusten war ich dabei, hach, zum Knuddeln die Kleinen.
    Die Pinguine in einem Becken, wo die Wasserlinie in etwa auf Brusthöhe der Betrachter liegt, und wo die Pinguine den Menschen die reinschauen nachschwimmen sind auch toll, sieht man eher selten, wie sie schwimmen.

    Krokodile, Kaimane etc. sind nicht das meine und dürften noch jung gewesen sein.

    Aber unglaublich putzig - ich hätte stundenlang zuschauen können - sind die quakenden, spielenden Kleinkrallenotter!

    Da kann man in jedem Fall einige spannende Stunden verbringen.


    Wenn man schon in D'dorf ist, sollte man sich die Fahrt nach Duisburg antun, knapp 30 Minuten mit Öffis vom Düseldorf-Hauptbahnhof ist der Zoo Zajac, angeblich der größte Zoo der Welt. Das kann ich zwar nicht beurteilen, aber vom Umfang her ist er jedenfalls so groß wie ein "normaler" Baumarkt bei uns.

    Von der Haltung will ich mal nicht reden, große Schilderwelse in großen Becken mit Cichliden aus den afrikanischen Grabenbruch-Seen, Mystus leucophasis etc. mit eingekerbten Flossen .... leider wohl eine Norm im Zoohandel. In bei den Behältnisgrößen bin ich auch ein bissi überempfindlich.

    Aber ich habe keine kranken, verletzte oder tote Tiere gesehen, und es war 18 Uhr als ich kam. 2, 3 Katzenwelpen sicher 3 Monate oder älter aus Zucht (und Katzenzuchten sind selbstverständlich gänzlich abzulehnen) hatten sie, in zwei ca. 3x3x3 Meter messenden, gut strukturierten Gehegen.

    Aquaristisch interessant, aber leider unüberschaubar, sicher an die 500 bis 1.000 Becken, der größte Teil Süßwasser. Zwei bis drei Dutzend Diskus Arten, Dutzende Garnelen, vieles an Schnecken, viele Harnischwelse, Nadelwelse (8,5 Euro pro Stück), gute Auswahl, an afrikanischen Buntfischen und Fiederbartwelsen auch Schnecken, vieles, was viel zu groß wird (Pangasius, Minihai, etc.), ... die Vielfalt erschlägt einen. Mindestens 30 Becken mit verschiedenen Arten von Minifischen, kaum über 1cm groß werdend sind genau so da wie eine eignee Abteilung mit gut 2 Dutzend Betta. Gut 100 der Becken sind Meerwasser, die habe ich gänzlich ausgelassen, die sind aber bei weitem nicht so sauber und klar wie die Meerwasserbecken im Megazoo in Brunn - das muss jetzt kein schlechtes Zeichen sein, ist nur ein oberflächlicher Eindruck.

    Etliche Dutzend Schlangen, von Königs- und Baumphyton bis hin zu mehreren Thamnophis Arten sind verfügbar, auch Mangusten und ähnliche Exoten, auch Nager. Viele Echsen (ich schätze ebenfalls mehrere Dutzend Arten) gibt es, aber Spinnen habe ich keine gesehen (vielleicht auch übersehen). Massenhaft Lurche, etliche Schildkröten, auch Krokodile/Kaimane, Leguane und einen Waran gibt es zu Kaufen.
    Dazu massig Zubehör, Aquarien, Terrarien in allen Größen etc.etc.

    Es ist wirklich absolut beeindruckend, aber es erschlägt einen auch. Man bräuchte sicher Stunden, nur um alle Aquarien abzugehen und die einzelnen Tiere zu begutachten. Vieles fällt nicht mal auf, z.B. 2,3 Aspidoras Arten.

    Wie gesagt, kein einziger toter, verletzter oder kranker Fisch, nur 1 oder 2 Stunden vor Geschäftsschluss, ein gutes Zeichen finde ich.


    LG Tom
     
  2. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    hab mir damals auch beides angesehen
    als ich bei ute+bernd zu besuch war.
    war auch positiv überrascht+teilweise sehr beeindruckt
    baba
    marion
     
  3. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Marion,

    naja, fast schon erschlagen. ;)


    Eigentlich hatte ich vor gehabt, einige Centromochlus perugiae mitzunehmen, aber es ist mir dann dort einfach zu viel geworden. Vieles ist mir auch erst später beim Reflektieren aufgefallen, z.B. die Haltung vor allem größerer Tiere (die so bei uns verboten wäre).

    Aber wenn man mal dort ist, muss man sich es doch angesehen haben. ;)

    LG Tom
     
  4. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    erschlagen hats mich nicht
    weil ichs mir nur teilweise angeschaut hab
    hatte ja nicht so viel zeit-leider
    baba
    marion
     
  5. mochito

    mochito Administrator Mitarbeiter

    Ähm, hab ich wohl verpasst, dass die Tatias nun definitv umbenammst worden sind auf
    Centromochlus oder ist es eine ähnliche Art?

    Wenn es Dir auf alle Fälle um "Tatias perugiae" geht, da gibts bei uns eigentlich immer
    welche abzugeben (Eigennachzucht) - die ersten habe ich damals vor vielen Jahren aus Hamburg bekommen :)

    lg, juergen
     
  6. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Marion,

    naja, war auch nur ein Stündlein dort, und ich habe mir nur Tiere angesehen (Meerwasseraquaristik nur periphär, den von mir gesuchten Kopffüsser hatten sie nicht) Technik überhaupt nicht, aber nach 20 Minuten wusste ich einfach nicht mehr, was ich mir für Fische angesehen hatte!


    Hi Jürgen,

    danke für das Angebot, aber ich hätte sie jetzt nur mitgenommen, weil ich eben dort war (und sie hier nur selten zu bekommen sind) und lasse mir Zeit, bis ich ein wirklich optimal für sie eingerichtetes Becken habe.

    Aktuell Zootaxa 1418:1-628, Ferraris, C.J. Jr., 2007:

    ist meines Wissens der letzte Stand der Dinge.

    LG Tom


    PS: Ah ja, ich soll erinnern: Ulli gibt an mich keine Tiere ab, weil Altwasseraquarianer. Weiß nicht, ob das für Euch beide gilt. ;)
     
  7. Mietzenmama

    Mietzenmama Aktives Mitglied

    ....aber die Theloderma bleiben bei uns! Nicht, daß da irrtümlich auch irgendwelche Frösche den Besitzer wechseln....
    ICH ZÄHLE NACH!:D

    lg Ulli
     
  8. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Ulli,

    oha, hast Du T. bicolor oder T. corticale?

    LG Tom
     
  9. mochito

    mochito Administrator Mitarbeiter

    Jaaaa. haben wir, nachdem Juergen das in einer Nacht und Nebel-Aktion organisiert hat.. (aber schon länger her) :)

    Tja, der "Glasgarten" hat doch so einige Schätze *gg*

    ps: t. corticale
    lg, juergen
     
  10. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Jürgen,

    hähä, wozu in die Ferne schweifen .... :)

    Und gibt es NZ? Ich habe mal so überflogen, dass Kriton Kunz, der auch am Erhaltungszuchtprogramm im Aquazoo engagiert ist, gelegentlich welche nachzieht. Da wären sicher die teilnehmenden Zoos an den NZ interessiert.

    LG Tom
     
  11. Mietzenmama

    Mietzenmama Aktives Mitglied

    Servus!

    Unsere sind vom Kriton.
    Nein, bis dato kein Nachwuchs, aber ich weiß auch nicht, ob ich Weibchen habe. Wenn dem so ist, dann ist das wirklich eine Ausnahme, die sind so rar wie Diamanten (in Ö).

    lg Ulli
     
  12. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Ulli,

    ah, ja. Habe ich gehört, man weiß noch nicht, wie man die Geschlechter beeinflusst. Es werden immer wieder NZ im Raum Frankfurt angeboten, ohne Geschlechtsangabe.

    LG Tom
     
  13. Mietzenmama

    Mietzenmama Aktives Mitglied

    Servus!

    Leider garnicht, oder unbekannt, sonst würde Kriton und Co ja eher 50-50 züchten. Wenn keine Angabe dabei ist, sind sie 100% männlich.

    lg Ulli
     

Diese Seite empfehlen