Corydoras aenaeus

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von blubb, 27 Oktober 2017.

  1. blubb

    blubb Mitglied

    Liebe Fischlis!

    Nach ca. 6 Jahren nicht mehr im Forum hab ich wieder hergefunden, weil ich eine kurze Frage
    zu den Metallpanzerwelsen habe.
    Da ich mittlerweile nur noch ein 160l Becken habe und ich aber seit gestern seit langem wieder mal Eier habe, wollte ich nachfragen, wie ich die Kleinen im großen Becken eventuell durchbringe.

    Am Mittwoch war WW mit kaltem Wasser und gestern eben die Eier auf einem Pflanzenblatt in der Strömung vorm Filter. Ich - hocherfreut und sehr euphorisch - hab sie in so einen kleinen Ablaichkasten gesetzt, der nun in der Strömung hängt.
    Nun meine Fragen, da ich natürlich auch nach Zuchtberichten gegoogelt habe, die aber von eigenen Aufzuchtbecken ausgehen, was ich nun mal nicht habe.
    Standort vorm Filter ok?
    Strumpfhose zusätzlich darüber, damit durch die 1 mm Spalten nix durchkommt?
    Blasenschnecken muss ich rausklauben, wenn sie drüberkraxeln, oder? Die fressen die Eier, nicht?
    Futter, sobald und falls was schlüpft?
    Soll noch was rein in den Kasten? Javamoos, Erlenzapfen? Letztere sind frishc im Becken sowieso drin.
    Noch irgendwas zu beachten?

    Im Becken sind außer den Eltern noch 2 Hexenwelse, 1 Brati (leider, weil der hat sie sicher zum fressen gern), 1 Anci, 11 Funkensalmler und 1 Reststernflecksalmler. Dh. nicht so ungefährlich für die Kleinen, nicht?
    Besteht überhaupt eine Chance, die Kleinen in dem kasten soweit großzukriegen, dass der Brati und der Sternfleck die Kleinen nicht essen?

    Vielen Dank für Input
    Lg Kathi
     
  2. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    servus kathi

    was für kasten ist es denn?
    die mit netz kannst vergessen-sind völlig ungeeignet
    ja neben dem filter ist gut
    löcher abdichten auch
    schnecken tun nix-die fressen nur verpilzte abgestorbene eier
    in den kasten moos-abgekochte=weiche laubblätter+zapfen ist gut

    nachdem du nen brati hast,wirst du dir was überlegen müssen
    in dem kasten können die kleinen ja nicht bleiben,bis sie gross genug sind,
    um nicht vom brati verspeist zu werden
     
  3. blubb

    blubb Mitglied

    Hallo Marion!

    Danke für deine Antwort. Es ist ein Plastikkasten. Also kann ich die Strumpfhoses wieder weggeben, ok.
    Hatte nur etwas Angst, weil da gleich ein ganzer Haufen Schnecks in den Kasten gepilgert sind.
    Apfelschnecken sind auch unbedenklich?
    Ich hab jetzt mal gefrorene Artemia gekauft, Lebendfutter konnte ich hier im Waldviertel noch nicht auftreiben.
    Auf jeden Fall hab ich gestern ein geschenktes 60er aufgestellt *gg*, da können sie dann rein.
    Wielange sollten sie im Kasten bleiben? Und was fressen die Kleinen zum groß werden gern?

    Danke und lg
    Kathi *dienachdemsturmnochbuchenlaubsammelngeht*
     
  4. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    lass die strumpfhose-in den plastikkästen sind die schlitze zu gross,da können die kleinen entkommen
    apfelschneggs würd ich fernhalten,die würden vielleicht die kleinen plattwalzen
    wenn du jetzt eh ein kleines becken hast
    es mit sand,viel abgekochtem laub und moos ,gehölz einrichtest
    und viel mulm vom filter reinkippst
    kannst ja auch gleich reingeben
    ich hab meine corys immer in einem "vermulmten-verdreckten" extrabecken aufgezogen
    wenn ich fressfeinde im elternbecken drinnenhatte
    fressen tuns eh alles gerne was es an futter gibt

    http://www.welse.net/SEITEN/trilinea.htm
     
  5. blubb

    blubb Mitglied

    Hy,

    ich hab den Altfilter einmal gscheit drin ausgedrückt, glaubst, das reicht schon an mulm?
    laufen tuts seit gestern 19 uhr ca.
    trau mich fast nicht, die eilis jetzt schon rüberzusetzen.
    andererseits sollten sie heut, spätestens morgen schlüpfen.
    hab momentan 26 grad drin, werds noch runterdrehen, weil auf welse.net sind 24 grad angegeben,
    oder ist das nicht so genau zu nehmen?

    ich denke, ich werd den serafilter auch noch bestrumpfen, da ist nämlich eine grobe matte drauf, da könnens sicher eingesaugt werden.

    Lg
     
  6. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    das becken hat ja beleuchtung,oder?
    dann reicht die abwärme allemal ausser deine wohnung ist saukalt

    es scheiden sich halt die geister
    mache wollen ihre nachwüchser mehr "steril"aufziehen
    ich bin für gammelbecken wos im mulm,den zerfallenden blättern auch viel zum mümmeln finden
    wennst einen schwammserafilter hast,das ist eh klasse,da passiert garnix
    leider sind die kaum mehr zu bekommen
     
  7. blubb

    blubb Mitglied

  8. blubb

    blubb Mitglied

    ...und das erste Minifischerl schwimmt schon. Hab sie gestern noch ins 60er gesetzt, aber im Kasten gelassen,
    jedoch ohne Strumpfhose. Bin gespannt, wann die anderen schlüpfen :)
     
  9. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    na dann viel erfolg und spass mit den kleinis
    hab kürzlich diese filter auch mal bei amazon gesehen,die sind grandios
     
  10. blubb

    blubb Mitglied

  11. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    wenns mal anfangenzu eiern,werden sie es wieder tun
    ;)
     
  12. blubb

    blubb Mitglied

    hoffentlich, hab derweil nur 3 babies gesehen :(
     
  13. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    wird scho-wird scho
    ;)
     
  14. blubb

    blubb Mitglied

    Jö, drei kleine Fischis und weitere Eier!
    Spricht eigentlich was dagegen, ins Aufzuchtbecken dann auch Garnelen mit reinzugeben?
    hab bisher nur positives in Bezug auf Verträglichkeit mit Fischbabies gelesen, aber vielleicht weißt
    du da bescheid? Will ja nicht, dass die kostbaren Fischbabies im Garnelenmagen landen!
     
  15. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    na schau,werden schon mehr
    :)
    garnelen kannst schon reingeben,die tun den kleinen nix
     
  16. blubb

    blubb Mitglied

    ok, danke! so lautete eh die meinung in den anderen fischforen auch, die ich gefunden hab.
    amanos und andere großhandgarnelen will ich nicht halten, die dürften schon mal zulangen.
     
  17. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    genau-aber die "normalo-nellis"mache nix
     
  18. blubb

    blubb Mitglied

    leider sind die 3 babyfischerl seit tagen nicht mehr zu sehen :(
    und die eier sind weggeputzt von den schnecken, waren wohl alle nix.
    hoffentlich eierns bald wieder!
     
  19. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    die kleinis sind oftmals sehr unsichtbar
    habe damals als ich die eier in das babybecken eingebracht hab,nix gesehen,dachte,es ist nix geworden
    hab mir damals sogar aufgeschriben wieviel eier ich reingetan hab,und genausoviele babys dann gesichtet
    erst später,als ich nichtmehr damit gerechnet habe-hab ich die kleinen ruwuseln sehen
    schneckis fressen verpilzte oder unbefruchtete eier-
     
  20. blubb

    blubb Mitglied

    ok, dann hoff ich mal vorsichtig weiter :)
    heut sind noch habrosus ins becken eingezogen,
    die sind ja sowas von putzig!
     

Diese Seite empfehlen