Aquaponik / Hydroponik

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von mochito, 26 Januar 2015.

  1. mochito

    mochito Administrator Mitarbeiter

    Hoi,
    nachdem ich ja hier das Thema schon angesprochen habe: http://fischlis.at/forum/threads/schnecken-im-strömungsbecken.6407/#post-66100

    Wer nicht weiss, worum es geht: http://www.aquaponik-eigenbau.de/aquaponik/was-ist-das

    Was haltet Ihr von "Aquaponik bzw. Hydroponik" - im Prinzip ist es ja ein gutes System um Resourcen
    gut zu nutzen bzw. eine Weiterentwicklung von vielem, was wir auch seit Jahren in ähnlicher Weise
    auch schon verwenden.

    Ich habe vor kurzem einen Testversuch gestartet um im Aquarium zB Kräuter auch im Winter zu ziehen.
    Derzeit läuft der Test mit Basilikum/Verbene/Piri-Piri-Chillis/Rosmarin.
    Nach 10 Tagen finde ich, dass es schon okay läuft, wenngleich das wirklich positive erst zum Tragen
    kommt, sobald die Wurzeln in direktem Kontakt mit Wasser/Sauerstoff stehen.

    lg, Jürgen
     
  2. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi,

    bei Speisefischzucht, wo die Tiere nach einiger Zeit geschlachtet werden und Nutzpflanzen sehe ich weniger Probleme.

    Hydrokultur Nährstofflösung enthält z.B. viel Kalium und Phosphor, was im Zierfischaquarium langfristig meist nicht ausreichend anfällt.

    Weitere Bedenken wären, dass anders als bei der Nutzpflanzen- und -fischnutzung die komplette Anlage nicht regelmässig gereinigt werden kann. Ich hätte also Angst, dass langfristig durch die größere Oberfläche Dreck, Staub, was immer in der Luft ist, sich ablagert und ansammelt.

    Also für eine z.B. Forellenzucht mit angeschlossener Gemüsezucht sicher fantastisch.

    LG Tom
     
  3. tom45

    tom45 Mitglied

    Hi,

    ich finde das schon interessant.
    Das Setting Karpfen und Gemüse ist ein anderes als Zierfische und Kräuter.
    Beim einen geht man davon aus, dass Beides miteinander kräftig wächst und am Ende der Saison geerntet wird.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass im Karpfenteich keine Pflanze wächst. Also bleibt ein Nährstoffüberschuss.
    Ausgewogen besetzte und bepflanzte Aquarien wandeln die Nährstoffe in Pflanzenmasse. Da brauchst Du vermutlich viele Tiere damit auch ausreichend Nährstoffe für die Pflanzen und Kräuter zusammenkommen. Oder das Aquarium unansehnlich pflanzenarm gestalten.
    Bei den Kräutern und Zierfischen geht es ja eher um ein längerfristiges miteinander, wobei kontinuierlich an der Pflanzenmasse geerntet wird und die Fische nicht nennenswert wachsen. Also insgesamt um weitgehend konstante Mengen.
    Bei geeigneter Wahl der Kräuter könnte das schon gehen. Dabei spiele ich auf Toms Bedenken betreffend der richtigen Nähstoffkombination an. Also Kräuter, die nichts brauchen, was nicht in fisch-unschädlichen Mengen ergänzt werden könnte.

    Also Du bist jetzt der Vorreiter - bin gespannt wie es weitergeht.
    lg Thomas
     
  4. Haiei

    Haiei Mitglied

    Bei der Aquaponik soll das doch bereits sehr gute Sets geben. Muss man halt schauen, welches einem am besten zu sagt.
     

Diese Seite empfehlen