180-Liter-Meerwasseraquarium

Dieses Thema im Forum "Salziges..." wurde erstellt von Schneck48, 13 Juli 2011.

  1. Schneck48

    Schneck48 Mitglied

    Hallo Tom!
    Glasplatte möchte ich keine drübertun, soll offen bleiben. Ich habe mir heute überlegt, wie Du es angedeuted hast, den Original-Lichtaufsatz überhaupt irgendwo gut aufzuheben und einen komplett neuen Aufsatz -gleich mit Normbalken und dimmbaren EVG's - auf das Becken zu stellen . Meine Eigenbauelektronik wartet nämlich auf einen Wiedereinsatz. Das lief Spitze mit der einfachen Schaltung und mit Sonnenauf- und Untergang (kostet ohne Vorschaltgerät so um die 20.-€)! http://norbert-geister.de/seite3.html und ist genauso wirkungsvoll wie ein sauteurer "Automatik-Dimmer".
    Doch! In meinem klugen Buch ist so etwas drin beschrieben. Eigentlich quasi als Norm.
    Klarer Fall! Habe nicht die Absicht, hochempfindliche Tiere zu halten. ;-) Einige Wirbellose möchte ich halt (müssen gar keine Korallen dabei sein) und auch Garnelen, wenn möglich

    Deshalb dachte ich mir auch: Gleich ein neuer Aufsatz. Nur, über die Konstruktion desselben muss ich noch nachdenken.. Ich dachte mir, nachdem mir da jemand professionell helfen könnte, etwas in Multiplex zu konstruieren und das Ding dann mit Zweikomponenten-Versiegelungslack einzulassen. Sowas hatte ich schon mal beim Farbvergrössern vor vielen Jahren in Verwendung. War ideal. Ich dachte an einen U-förmigen Aufsatz, der seitlich links und rechts offen ist, so dass man vielleicht noch zusätzlich zum Testen vorne und hinten diese eBay-Strahler dazu anbringen könnte, nachdem ich die nun schon gekauft habe. Schaden kann's nicht, ausser, dass der Stromverbrauch etwas höher wird. ;-)
    Viele Grüsse
    Gerhard
     
  2. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Gerhard,

    wenn Du basteln willst, H-Profile und 16mm Stegplatten.

    Beim Tier und Wir Markt auf der Alserstrasse (ehemaliger Bimüller) - war grad Lebendfutter kaufen - haben sie uA. Aqua Medic Midiflor, luftbetriebener Abschäumer, "Dachbodenfund" also ohne Verpackung um 20 Euro. Geht bis 200l. Gibt sonst noch eine Menge, muttu schauen. Aquamedic Kalk 1/2 Preis etc., 2l Ionentauscher für 50 Euro, .... Strömungspumpe gibbet auch, sieht aus wie Tunze Turbelle Stream, Preis weiß ich nicht, aber sicher günstig.


    Ich habe den da: http://cgi.ebay.at/120685834315 und bin recht zufrieden damit.

    LG Tom


    PS: Luftheber, tja, ist erst seit etwa dem Mattenfilter in der Süßwasseraquaristik wieder in Mode gekommen, war früher ein Billigfilter. Im Meerwasser habe ich ihn noch nie gesehen, ich bin ja auch nur auf die idee gekommen, ihn auszuprobieeren, weil ich ja schon im Süßwasser tausende Liter die Stunde damit heben kann. Wie geasgt, im privaten Meerwasserbereich habe ich ihn nicht gefunden.
     
  3. Schneck48

    Schneck48 Mitglied

    Hallo Tom!
    Super Tips! Wozu ein Ionentauscher gut ist, weiss ich leider noch nicht.
    Richtig, so einen Dichtemesser brauche ich ja auch und andere diverse Messmittel! Daran habe ich noch gar nicht gedacht. ;-) Naja, bin ja auch Einsteiger.
    lg
    Gerhard
     
  4. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Gerhard,

    naja, um Meerwasser zu mischen brauchst Du reines Wasser. UO Wasser oder vollentsalztes Wasser. UO Anlage bringt jede Menge Abwasser, und entfernt Silikate/Kieselsäure schlecht bzw. ungenügend, das bringt im Meerwasser Algen (im Süßwasser ist das wurscht). Ani und Kati bringen mehr oder minder das selbe, es gibt spezielle Anis, die dann auch Kieselsäure entfernen. Ich lasse das UO Wasser noch durch Kati und Ani, die dann sehr lange halten, weil ja nicht mehr viel zu tun ist ..... ;)

    LG Tom
     
  5. Schneck48

    Schneck48 Mitglied

    Hallo,
    mir sagt der Begriff UO-Wasser leider gar nichts. Anionen und Kationen ein bisschen. Das Ansetzen von Meerwasser klappt also mit reinem Leitungswasser nicht?
    Gruss
    Gerhard
     
  6. TomTiger

    TomTiger Aktives Mitglied

    Hi Gerhard,

    schau, ich betreibe seit Jahrzehnten mehr oder minder intensiv Süßwasseraquarien, und ich setzte dort intensiv UO und Entsalzungsanlagen ein. Selbstverständlich habe ich das beibehalten, als ich mich vor einiger Zeit dem Meerwasser zugewandt habe.

    Meine Becken laufen ohne Probleme.

    Für derartige Informationen musst Du Dich an erfahrenere Leute wenden. Z.B. Anton Gabriel, von dem ich auch meine Wassermesstechnik beziehe, und der tritt in etlichen Forenbeiträgen offenbar für UO- bzw. Entsalzungsanlagen ein.

    LG Tom


    PS: http://www.korallenriff.de/artikel/372_10_-_Wasser,_Bodengrund_und_Beckeneinrichtung.html
     
  7. Schneck48

    Schneck48 Mitglied

    Hi!
    Was bedeuted UO bitte?? Habe keine Ahnung!
    Gruss
    Gerhard
     
  8. marion

    marion Moderator Mitarbeiter

    umkehrosmose[​IMG]
    baba
    marion
     
  9. Schneck48

    Schneck48 Mitglied

    Hallo Marion!
    Ach Du heiliger Strohsack! ;-) Das muss man ja wissen! :) Danke!
    lg
    Gerhard
     

Diese Seite empfehlen